Andrés Sardá Bademodenkollektion Frühling/Sommer 2019

Andrés Sardá Bademodenkollektion Frühling/Sommer 2019

Die diesjährige Frühling-/Sommerkollektion von Andrés Sardá ist von den exklusivsten Inseln rund um den Globus inspiriert: vom fernen Polynesien bis hin zu Mosambik. Die paradiesischen Lieblingsdestinationen der Kundinnen von Andrés Sardá. Die Saison umfasst acht Linien.

Die erste Linie mit dem Namen Tane kombiniert typische Andrés Sardá-Elemente: spektakuläre Muster, perfekte Farben, erstklassige Materialien und ein sehr anspruchsvoller Stil, der der Kundin ein elegantes, sexy und bequemes Gefühl verleiht. Tane ist aus einem dehnbaren Piqué-Material, das mit einem dekorativen Ringdetail und Rückstich – ein augenzwinkernder Verweis auf Jeans – verziert ist. Die Linie ist in vier Farben erhältlich: Steingrau, leuchtendes Rot, Marineblau (mit steinfarbenem Rückstich) und Gelb (mit marineblauem Rückstich). Es kann aus zwei Badeanzug-Stilen und vier Bikini-Stilen gewählt werden: vom ungepolsterten Neckholder-Modell bis hin zum Bikini-Top mit verdeckter Polsterung, einer nahtlosen Bandeau-Ausführung und einem Triangel-Modell mit Schnürung im Nacken. Die Bikinihöschen sind in einer Mini-Version und in der klassischeren Form erhältlich. Alle Teile werden einzeln verkauft. Tane umfasst außerdem ein sehr leichtes kurzes Kleid, das nach dem Baden und als Tagesoutfit getragen werden kann, und farblich an die Bademodenlinie anknüpft.

Die von der zu Fidschi gehörenden Insel Wakaya inspirierte Kollektion kombiniert drei verschiedene Materialien: einfarbige sowie gestreifte Mikrofaser und ein Modell mit Punktmuster auf einfarbigem Untergrund, was besonders attraktiv wirkt. Der Rücken ist gestreift und mit einer kontrastierenden Einfassung versehen, die den Finishing Touch bildet. Dadurch entsteht ein hinreißendes Set, das die Farben Creme, Rot und Marineblau kombiniert. Die andere elegantere Farbkombination ist Steingrau mit Marineblau. Wakaya bietet ein gepolstertes und ein ungepolstertes Bademodenmodell. Eines der Highlights dieser Linie ist der Badeanzug im Retro-Stil mit Schlüssellochausschnitt und Boxershorts mit Anklängen an die 1930er-Jahre. Wakaya umfasst alle Bikini-Stile (gepolstert, ungepolstert, Neckholder, Triangel, Bandeau) und ein vielseitiges Maxikleid.

Shelter, das seinen Namen der idyllischen Insel vor der Küste New Yorks verdankt, präsentiert sich in zwei Farben mit demselben Muster auf hochwertigem Mikrofasermaterial. Das Muster ist ein Original-Blumenmuster von Andrés Sardá mit unzähligen Farben und außergewöhnlichen Nuancen: Das erste Muster ist in separaten aquarellartigen Farbtönen auf weißem Untergrund und das zweite auf schwarzem Untergrund mit Blumen in Blushfarben gehalten. Beide Ausführungen sind an auffälligen Stellen an den Trägern und am Ausschnitt mit kleinen, farblich passenden Quasten versehen. Die Badeanzüge sind mit V-Ausschnitt und geradem Ausschnitt erhältlich und die Bikinis umfassen einen Bandeau-Bikini, ein Modell mit Bügeln, ein gepolstertes Modell und einen Triangel-Bikini. Die Bikinihöschen sind als Mini- und Tanga-Modell sowie mit Schleifen erhältlich. Zur Kollektion gehört zudem ein kurzes Kleid aus Viskose mit Dreiviertelärmeln.

Belle ist eine hochwertige und glatte zweifarbige Kollektion aus Mikrofasermaterial und in drei Farbkombinationen erhältlich: Kaki und Schwarz, Vanille-Pink und Schwarz sowie Mediterranblau und Steingrau. Belle umfasst einige besondere Teile wie einen Tankini (ein Top und ein Slip mit hoher Taille, die an der Seite verbunden sind), einen klassischen Badeanzug und einen Badeanzug mit V-Ausschnitt, bei dem der Innencup das Dekolleté verstärkt. Die gesamte Bikini-Kollektion ist in unterschiedlichen Stilen erhältlich: als Push-up, gepolsterter Balconette, mit Bügeln und bügellos. Belle besitzt einen hohen Lycra-Anteil, wodurch das Material sehr dehnbar ist und optimalen Tragekomfort garantiert. Das zur Bademodenlinie gehörende knöchellange Trägerkleid aus einer Mikromodalfaser ist in drei Farben erhältlich.

Azura, dessen Name auf ein paradiesisches Luxus-Resort in Mosambik zurückgeht, ist neu und besticht durch einen vertikalen Streifen in den Farbkombinationen Rot-Steingrau oder klassisches Marineblau mit Weiß. Dieser Klassiker weiß immer zu begeistern und alle Modelle dieses Designs sind mit einer entzückenden Schleife verziert. Der Badeanzug ist im klassischen Stil mit Innencup gehalten und hat einen raffinierten tiefen V-Ausschnitt am Rücken. Die Bikinis sind als Bandeau- und trägerloses Modell, gepolstert und als Triangel-Bikini erhältlich und die Slips betören neben den gewöhnlichen Stilen auch als „Pin-up“-Modell mit hoher Taille.

Necker Island auf den Britischen Jungferninseln verleiht der letzten Kollektion aus bedrucktem Piqué-Material und gehäkelter Spitze im Badeanzugmodell ihren Namen. Die beiden Materialien sind mit kleinen Keramikperlen in Schwarz und Weiß verziert. Die Kollektion ist in zwei gänzlich unterschiedlichen Mustern gehalten: Chinese Porcelain in Weiß und Marineblau (sehr mediterran) und ein Tiermotiv in Grüntönen. Neben allen gewöhnlichen Badeanzügen ist auch ein faszinierender Trikini in der Linie vertreten, sowie die bekannten Stile an Bikini-Tops und Slips in verschiedenen Taillenhöhen, sodass die Kundin selbst die am besten zu ihr passende Passform auswählen kann. Ein Monokini kombiniert Häkelmaterial mit Spitze.

Wilson ist eine der originelleren Kollektionen, die sich in einem einfarbigen Material mit aufwendigen Flechtdetails präsentiert. Dies macht die Linie, die in den Farben Erdbeere und Schokoladenbraun bezaubert, zu einer der exklusivsten dieser Saison. Die Modelle sind die grundlegenden Bademodenstile, ein Badeanzug mit sehr ausgeprägtem Beinausschnitt und die klassischen Bikini-Stile (mit Bügel, Triangel, trägerlos, Bandeau). Neben einem String und dem klassischen Modell gibt es auch eine raffinierte Ausführung mit sexy gekreuztem Detail an der Seite. Eine derart einzigartige Kollektion muss ein Teil für ganz besondere Anlässe haben: in diesem Fall einen Monokini.

Die Linie Musha zeigt eine andere Note der Handwerkskunst. Sie kennzeichnet sich durch hochwertiges Jacquardmaterial – ein Oberstoff, der hier für Bademoden eingesetzt wird – und ein Zickzackmuster in sehr eleganten Farbtönen. Sowohl das Kleid als auch die Bikinis schmücken Flechtdetails rund um die Cups und an den Seiten in Trägerhöhe. Die Kollektion umfasst einen Trikini mit spektakulärem V-Ausschnitt und alle gängigen Bikini-Stile. Als Details wurden dezente Metallteile verwendet.

Klicken Sie hier für mehr Fotos.

Über Andres Sarda

Als Lingeriemarke setzt Andres Sarda auf Kreativität, Exklusivität und innovative Materialien. Der Familienbetrieb, dessen Wurzeln bis in die Textilindustrie des 19. Jahrhunderts zurückreichen, ist erfolgreich mit der Zeit gegangen, ohne je seine Qualitäts- und Fashionansprüche für Bademoden- und Lingeriekollektionen zu verleugnen. Ein Label, designt für und von Frauen, die Komfort, Stil und feminine Ästhetik lieben.

Jeder Besucher dieser Website  wird erachtet, die Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben. Indem Sie diese Website nutzen, akzeptieren Sie die unten stehenden Nutzungsbedingungen und erklären Sie sich einverstanden, diese einzuhalten. (https://www.andressarda.com/EU...) Weitere Informationen zu personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung: https://www.andressarda.com/EU...  

Andres Sarda
Sta. Eulalia 5
08012 Barcelona (ES)